Update: Microsoft Windows 10 Features

Sie sind hier: ://Update: Microsoft Windows 10 Features

Windows 10 Features – Ein Überblick nach Release

Endlich ist es soweit! Windows 10 wurde am 29. Juli 2015 für Benutzer, die sich das Upgrade unter Windows 7, 8 und 8.1 reserviert haben veröffentlicht – Und das völlig kostenlos. Benutzer älterer Windows Betriebssysteme, Computer in Domänen und Unternehmensversionen (wie etwa Volumenlizenzen) sind von diesem kostenlosen Upgrade ausgeschlossen.

Ähnlich wie Windows 8/8.1, kommt auch Windows 10 mit einer grafisch schön aufgemachten Installationsoberfläche daher.

Loading...

Mit einem freundlichen „Hi“ bzw. „Hallo“  begrüßt Windows 10 seine Benutzer und schon ist man auf dem Desktop.

Neue Features unter Microsoft Windows 10

Internetexplorer Edge!

Der Microsoft Windows Dinosaurier Namens Internet Explorer wurde mit Windows 10 abgelöst.

Der neue Internetbrowser aus dem Hause Microsoft nennt sich nun „Projekt Spartan: Edge“.

Edge

 

Auf dem ersten Blick fällt auf, dass bei Edge viel Overhead in der oberen Hälfte entfernt wurde. Zu finden ist nur noch die Adressleiste, die übrigens auch neue Features mit sich bringt wie zum Beispiel ein paar Symbole auf der rechten Seite.

Zu der schon als selbstverständlich angesehenen Adressleiste als Suchfeature für das Web, kann die Adressleiste Ihnen direkt Rechenaufgaben lösen oder das Wetter anzeigen.

Symbole:

Das Buchsymbol blendet alle aktiven Elemente aus und stellt die aufgerufene Seite in einer Leseansicht dar.

Ordner mit Stern: Favoriten, Leseliste, Verlauf und Downloads.

Blatt und Stift: Hinter diesem Symbol verbirgt sich das Notiz-Feature. Sie können sich nun direkt Notizen und Markierungen auf Webseiten anlegen und diese abspeichern. Sie können auch Teile der Webseite als Screenshot ausschneiden. Zudem können Sie diese manipulierte Webseite auch direkt aus Edge heraus mit anderen Personen teilen.

Hinter dem „…“ findet man einige Features, um Edge zu administrieren. Sie können hier die Startseite festlegen, Lesegröße, Helligkeit und Datenschutzeinstellungen etc. übernehmen.

 

Assistentin Cortana

CorCortanatana ist eine „verspielte“ und nützliche Assistentin und macht es Ihnen leichter und angenehmer Windows 10 zu bedienen. Sie kann Ihnen nicht nur Witze erzählen sondern besitzt auch das Feature, Sie an bestimmte Dinge zu erinnern, wie z.B. an Termine.

Möchten Sie schnell wissen wie das Wetter ist oder einen Termin eintragen? Kein Problem – Cortana erledigt das für Sie. Sagen Sie ihr einfach, was Sie möchten, Cortana reagiert. Das beste: Cortana lernt dazu und schlägt dem Benutzer aufgrund des Verhaltens bestimmte Dinge vor. Zudem verspricht Microsoft, dass man mit Cortana so sprechen kann, wie man es mit einem richtigen Menschen tun würde.

Mit Cortana wurde in unseren Augen ein viel versprechendes Feature eingebunden, das nahezu unendlich viele Möglichkeiten bietet Ihre PC-Navigation zu erleichtern.

 

 

 

 

 

 

Taskview

Taskview

Ein sehr benutzerfreundliches Feature für Desktop Anwender ist die Taskview, die es erstmals unter Windows 10 aus dem Hause Microsoft gibt. Sie ermöglicht es dem Anwender mehrere Windows 10 Desktops anzuzeigen und bequem mithilfe des Taskview-Icons zu wechseln.

 

Das Suchfeature

Kleine Änderung, großer Effekt. Anstatt das Suchfenster wie bei Windows 7 in das Startmenü einzubinden oder wie in Windows 8.1 in das Kachelmenü, befindet sich das Suchfenster als eigenständiges Suchfeature direkt in der Taskleiste.

Suche1

 

 

Suche2Praktisch: Windows 10 sucht nicht nur auf dem lokalen System, sondern auch im Web.

Wenn man z.B. nach „Windows 10“ sucht, werden im oberen Teil die lokal gefundenen Suchergebnisse angezeigt.

Sieht man sich den unteren Teil an, werden Suchvorschläge aus dem Internet angezeigt. Klickt man auf diese Vorschläge, wird der Webbrowser geöffnet und mittels Microsofts „Bing“ Suchergebnisse angezeigt.

Ein Minuspunkt in unseren Augen ist die nicht anpassbare Suchplattform. Ob Microsoft im Laufe der Zeit noch Anpassungen erlaubt, ist nicht bekannt.

 

 

 

Geteilter Bildschirm

geteilter BildschirmWie seine Vorgänger bringt Windows 10 das Feature des geteilten Bildschirms mit.

Microsoft Windows 10 erweitert diese Funktion sogar und ermöglicht auch die horizontale Teilung des Bildschirms.

Dieses Feature in Verbindung mit der Taskview Funktion ermöglicht ein komfortables und angenehmes arbeiten mit mehreren Fenstern, auch wenn nur ein Bildschirm vorhanden ist.

 

 

 

Feature Update: Benachrichtigung

BenachrichtigungAus dem Wartungscenter „Fähnchen“ wird eine sinnvolle Benachrichtigungs- und Wartungscenter Sprechblase. Benachrichtigungen können nun  direkt beantwortet werden.

Es ist zudem möglich direkt aus dem Benachrichtigungsfenster in das aus Windows 8.1 bekannten und etwas überarbeiteten Kachelmenü zu wechseln (Hier: Tabletmodus).

Zusätzlich sind Kachel für die schnelle Navigation zu VPN, Geräte-Verbinden und die Systemsteuerung zu finden.

 

 

 

 

 

Das Startmenü

Startmenü

Von vielen ersehnt stahlt Windows 10 nun wieder mit seinem wohl auffälligsten Feature, zumindest für Windows 8.1 Benutzer…das Startmenü ist zurück!

Drückt man in Windows 10 auf die

[Windows Taste] oder klickt auf das Startsymbol öffnet sich ein Startmenü das eine Kombination aus dem altbekannten Microsoft Windows Startmenü und der Kacheln aus Windows 8.1 aufzeigt.

Übrigens ist es mit einem Rechtsklick auf das Startsymbol möglich wie in Windows 8.1 eine Schnellnavigation zu öffnen, in dem alle PC-Systemeinstellungen aufrufbar sind.

 

 

 

Jetzt Umsteigen, warten – oder doch gar nicht?

Die Entscheidung ob und wann Sie umsteigen möchten bleibt ganz Ihnen überlassen. Für Benutzer, die es kaum abwarten können zu wechseln und die keine Probleme damit haben hier und dort kleinere Bugs verkraften zu müssen, steht nichts im Wege Windows 10 jetzt schon zu installieren.

Sind Sie allerdings tagtäglich auf Ihren Rechner angewiesen und möchten von eventuellen Abstürzen/Bugs und nicht unterstützter älterer Software/Hardware nichts wissen, ist Ihnen erstmal davon abzuraten das Upgrade vorschnell zu installieren.

Zur Frage ob Windows 10 überhaupt installiert werden sollte, egal ob jetzt oder später antworten wir mit einem klaren „Ja“. In der Hinsicht dass das Upgrade bei Reservierung innerhalb des ersten Jahres kostenlos ist, ist ein Umstieg schon mal lohnenswert. Weiter ist von Microsoft garantiert, dass es bis zum Jahre 2025 (Sicherheits-)Updates für Windows 10 gibt.

Vor einem Umstieg auf ein neues Betriebssystem sind generelle Überlegung – vor allem in einem Firmenumfeld notwendig.

– Gibt es schon einen Virenschutz für Windows 10?
– Werden meine Netzwerkdrucker erkannt und unterstützt?
– Ist ein mein Backup-System kompatibel mit Wiundows 10?
– Ist meine Domänen-Struktur tauglich für einen Computer mit Windows 10?

Haben Sie Fragen zu Windows 10, dann setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung.

2017-05-19T08:46:22+00:00